Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Info-Icon Diese Seite ist nicht in Deutsch verfügbar
Bildinformationen anzeigen
Bildinformationen anzeigen
Bildinformationen anzeigen
Bildinformationen anzeigen
|

13.07.2017 – hochrangiger Besuch beim NRW Fortschrittskolleg „Arbeit 4.0“

Am 13.07.2017 waren hochrangige Vertreterinnen und Vertreter der Technologieberatungsstelle beim DGB NRW e.V., des NRW Ministeriums für Arbeit, Gesundheit und Soziales, der Gewerkschaften DGB, IG BCE, IG BAU und NGG des Landes NRW sowie der Hans-Böckler-Stiftung zu Gast beim NRW Fortschrittskolleg „Gestaltung von flexiblen Arbeitswelten“ (Arbeit 4.0) der Universitäten Paderborn und Bielefeld.

Der Sprecher des NRW Fortschrittkollegs, Prof. Dr. Gregor Engels, begrüßte die Gäste und gab einen kurzen Überblick über die inter- und transdisziplinären Forschungsprojekte des Fortschrittkollegs. Im Anschluss stellten drei Doktorandinnen und Doktoranden ihre wissenschaftliche Arbeit und Ergebnisse mit anschließender Diskussionsrunde vor. Eine Führung durch das Forschungslabor „Smart Automation Labortory“ gefolgt von einer Demonstration der „Smart Devices“ durch Prof. Dr. Engels rundete das Besuchsprogramm ab.

Initiiert wurde der Besuch von Dr. Bernd Groeger von der Technologieberatungsstelle beim DBG NRW e.V.. Seit 2015 vertritt Dr. Groeger den Konsortialpartner TBS NRW im Vorstand des Fortschrittkollegs Arbeit 4.0.

Die Universität der Informationsgesellschaft