Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Show image information
Show image information
Show image information
Show image information
|

Veranstaltung zur "Zukunft der Arbeit in der digitalisierten Welt"

Am 19. Mai 2016 luden das Forschungsinstitut für gesellschaftliche Weiterentwicklung (FGW) und das Institut Arbeit und Technik (IAT) Wissenschaftler aus mehreren Instituten zu der Fachkonferenz „Digitalisierung und Arbeit: Kompetenzen der Arbeitsforschung in NRW“ in Gelsenkirchen ein, um die zukunftsorientierte Arbeitsforschung in NRW hinsichtlich der Folgen und Chancen der Digitalisierung zu ermitteln. Zu Gast waren die Bundesministerin für Arbeit und Soziales, Andrea Nahles, und die Ministerin für Innovation, Wissenschaft und Forschung des Landes NRW, Svenja Schulze.

Zur Digitalisierung der Arbeitswelt und ihren Herausforderungen für eine sozial verträgliche und wirtschaftlich tragfähige Zukunftsgestaltung forschen in NRW,  neben dem IAT, dem FGW und anderen Instituten, auch das gemeinsame NRW Fortschrittskolleg: Gestaltung von flexiblen Arbeitswelten“ der Universitäten in Bielefeld und Paderborn.  

An einer NRW-Plattform „Arbeitsforschung 4.0“, welche die Organisatoren mit der Veranstaltung auf den Weg bringen wollten, sollen weitere Einrichtungen beteiligt werden.

The University for the Information Society