Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Show image information
Show image information
Show image information
Show image information
NRW Fortschrittskolleg: Gestaltung von flexiblen Arbeitswelten
(Arbeit 4.0)

FK Arbeit 4.0 Veranstaltungen 2017

04.09.2017 - MIWF Vernetzungstreffen der FK Kollegiatinnen und Kollegiaten

MIWF Vernetzungstreffen der NRW Fortschrittskolleg Kollegiatinnen und Kollegiaten in Düsseldorf

24.07.2017 - 5. Vortrag zur Ringvorlesung "Arbeit 4.0" vom FS "Digitale Zukunft" und FK "Arbeit 4.0"

Den Gast-Vortrag der ersten gemeinsamen Ringvorlesung „Arbeit 4.0“ vom Forschungsschwerpunkt "Digitale Zukunft" und dem Fortschrittskolleg "Gestaltung von flexiblen Arbeitswelten" am 24.07.2017 um 16 Uhr (s.t.),  hält

Patrick Loos
IG Metall (NRW)

Beteiligung in der Arbeitswelt von morgen: Arbeit 4.0 als Chance und Herausforderung für Beschäftigte, Gewerkschaften und Betriebsräte"

Veranstaltungsort:
Universität Paderborn, Zukunftsmeile 1, 33102 Paderborn
Raum ZM1.01-28 , 16-18 Uhr

Abstract
„Kommunikation und Beteiligung sind oft bemühte Schlagworte in Veränderungsprozessen. Kein Lehrbuch über Change Management kommt ohne sie aus. Aber wie ist es um sie in der Praxis bestellt? Gut umgesetzt, steigert Beteiligung die Akzeptanz von Veränderung - aber wie sieht es auf der anderen Seite mit der Akzeptanz von Beteiligung aus? Werden Beschäftigte informiert, „mitgenommen“ oder sogar in die Veränderungsprozesse gestaltend miteingebunden? Und was bedeutet das wiederum für betriebliche Interessensvertreter und Gewerkschaften? Stellen neue Kommunikationsformen und Beteiligung die Rolle von Betriebsräten in Frage? Was ist die Aufgabe von Gewerkschaften im Prozess der Mitgestaltung digitaler Transformation?

 

Die IG Metall NRW begleitet im Rahmen des Projekts „Arbeit 2020 in NRW“ in knapp 30 Betrieben die Transformation in die Industrie 4.0. Unser Ziel ist es Veränderungen proaktiv im Sinne der und mit den Beschäftigten zu gestalten. Der Vortrag soll allgemeine Überlegungen zum Thema Beteiligung in der digitalen Arbeitswelt an betrieblichen Erfahrungen spiegeln.

13.07.2017 - TBS Vorstand besucht FK Arbeit 4.0

Zum Presseartikel

26.06.2017 - 4. Vortrag zur Ringvorlesung "Arbeit 4.0" vom FS "Digitale Zukunft" und FK "Arbeit 4.0"

Den Gast-Vortrag der ersten gemeinsamen Ringvorlesung „Arbeit 4.0“ vom Forschungsschwerpunkt "Digitale Zukunft" und dem Fortschrittskolleg "Gestaltung von flexiblen Arbeitswelten" am 26.06.2017 um 16 Uhr (s.t.),  hält

Antonia Kühn
DGB (NRW)

Gesund am Arbeitsplatz? Alte und neue Herausforderungen in der Gestaltung von Arbeitsbeziehungen"

Veranstaltungsort:
Universität Bielefeld, CiTEC Gebäude, Inspiration 1, 33619 Bielefeld
CITEC Raum 1.204  16-18 Uhr

Abstract
Die Automatisierung und die Digitalisierung bringen viele Erleichterungen am Arbeitsplatz mit sich. Viele schwere Tätigkeiten können technisch gelöst werden. Zugleich beschleunigt die Digitalisierung die Transformation der Wirtschaft und damit der Arbeit in besonderem Maße. Welche Auswirkungen haben diese Veränderungsprozesse aber auf die Gesundheit der Beschäftigten? Wie wirken alte und neue Belastungen auf die Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer? Welche neuen Herausforderungen bestehen? Und welche Lösungsvorschläge haben die Gewerkschaften?

12.06.2017 - 3. Vortrag zur Ringvorlesung "Arbeit 4.0" vom FS "Digitale Zukunft" und FK "Arbeit 4.0"

Den Gast-Vortrag der ersten gemeinsamen Ringvorlesung „Arbeit 4.0“ vom Forschungsschwerpunkt "Digitale Zukunft" und dem Fortschrittskolleg "Gestaltung von flexiblen Arbeitswelten" am 12.06.2017 um 16 Uhr,  hält

Dr. Fridolin Wild
Performance Augmentation Lab
Oxford Brookes University

„Work 4.0: Performance Augmentation for Industry 4.0“

Veranstaltungsort:
Universität Bielefeld, CiTEC Gebäude, Inspiration 1, 33619 Bielefeld
CITEC Raum 1.204 , 16-18 Uhr

Abstract
Industry 4.0 is on the rise and this coordinated push for automation, big data, and internet-of-things in the smart factory is already causing (and will continue to) disruption in the job market. New skills for 'new collar' jobs are needed and intelligent assistance systems with Augmented Reality, Smart Glasses, and other forms of wearable computing may help to deliver them.

In this talk, Dr. Wild will introduce to the concept of Performance Augmentation and illustrate how challenges for the future can be met at the hand of several examples of intelligent training and live guidance applications on the shop floor.

Kurzbiografie
Dr Fridolin Wild is a Senior Research Fellow, leading the Performance Augmentation Lab (PAL) of Oxford Brookes University, located in the Department of Computing and Communications Technologies. With the research and development of the lab, Fridolin seeks to close the dissociative gap between abstract knowledge and its practical application, researching radically new forms of linking directly from knowing something ‘in principle’ to applying that knowledge ‘in practice’ and speeding its refinement and integration into polished performance.

Fridolin is and has been leading numerous EU, European Space Agency, and nationally funded research projects, including WEKIT, TCBL, ARPASS, Tellme, TELmap, cRunch, Stellar, Role, LTfLL, iCamp, and Prolearn. Fridolin is the voted treasurer of the European Association of Technology Enhanced Learning (EATEL) and leads its Special Interest Group on Wearable-Enhanced Learning (SIG WELL). He chairs the working group on Augmented Reality Learning Experience Models (ARLEM) of the IEEE Standards Association as well as the Natural Language Processing task view of the Comprehensive R Archive Network (CRAN).

From 2009 to 2016, Fridolin was with the Knowledge Media Institute of the Open University of the UK. Fridolin also worked as a researcher at the Vienna University of Economics and Business in Austria from 2004 to 2009. He studied at the University of Regensburg, Germany, with extra-murals at the Ludwig Maximilian University of Munich and the University of Hildesheim.

22.05.2017 - 2. Vortrag zur Ringvorlesung "Arbeit 4.0" vom FS "Digitale Zukunft" und FK "Arbeit 4.0"

Den Gast-Vortrag der ersten gemeinsamen Ringvorlesung „Arbeit 4.0“ vom Forschungsschwerpunkt "Digitale Zukunft" und dem Fortschrittskolleg "Gestaltung von flexiblen Arbeitswelten" am 22.05.2017 um 16 Uhr,  hält

Prof. Dr. Sandra Ohly
Universität Kassel, Institut für Volkswirtschaftslehre,
Fachgebiet: Wirtschaftspsychologie

„Stress durch neue Technologie: Überblick über aktuelle Ergebnisse“

Veranstaltungsort:
Universität Paderborn Zukunftsmeile 1, 33102 Paderborn
Raum: ZM1.01-28

Abstract
Informations- und Kommunikationstechnologien (IKT) ermöglichen die Erreichbarkeit von Arbeitnehmern rund um die Uhr an allen Tagen der Woche. Durch die ständige Erreichbarkeit besteht die Gefahr, dass Personen nicht mehr von der Arbeit abschalten können und Erholung vernachlässigt wird. Gerade Emails werden häufig als Ursache von Überlastung angesehen. Emails können neben der Ursache aber auch ein Symbol von Überlastung sein (Barley, Meyerson, & Grodal, 2011). Demnach wird das Stresserleben auf die zahlreichen Emails attribuiert, ohne dass diese wirklich ursächlich für Stress sind. Weiterhin ist eine umgekehrte Verursachungsrichtung plausibel: Personen, die bereits in ihrem Wohlbefinden beeinträchtigt sind, sind weniger in der Lage, eingehende Informationen zu filtern und erleben daher Emails als belastend.

Die zahlreichen bisherigen Studien zu diesem Thema lassen aufgrund methodischer Schwächen keine eindeutigen Schlüsse über die Wirkrichtung zu, da nur querschnittliche Zusammenhänge analysiert werden. In Studien zur Erholung am Feierabend wird zwar die IKT-Nutzung mit dem zeitlich nachgelagerten Abschalten in Verbindung gebracht. Die umgekehrte Wirkrichtung kann aber in diesem Design ebenfalls nicht getestet werden.

In diesem Vortrag werden die Ergebnisse mehrerer eigener längsschnittlicher Untersuchungen zum Thema IKT-Nutzung, Erholung und Wohlbefinden vorgestellt, die Hinweise auf die Ursache-Wirkungs-Kette erlauben. Die praktischen und theoretischen Implikationen dieser Ergebnisse sowie der weitere Forschungsbedarf werden diskutiert.

Barley, S. R., Meyerson, D. E., & Grodal, S. (2011). E-mail as a source and symbol of stress. Organization Science, 22(4), 887-906.

Kurzbiografie
Prof. Dr. Sandra Ohly ist Leiterin des Fachgebiets Wirtschaftspsychologie am Institut für Volkswirtschaftslehre der Universität Kassel

08.05.2017 - Eröffnungsvortrag zur 1. Ringvorlesung "Arbeit 4.0" vom FS "Digitale Zukunft" und FK "Arbeit 4.0"

Den Gast-Vortrag zur Eröffnung der ersten gemeinsamen Ringvorlesung „Arbeit 4.0“ vom Forschungsschwerpunkt "Digitale Zukunft" und dem Fortschrittskolleg "Gestaltung von flexiblen Arbeitswelten" am 08.05.2017 um 16 Uhr,  hält

Prof. Dr. Uta Wilkens
Universität Bochum, Lehrstuhl Arbeit, Personal und  Führung

„Arbeit 4.0 als Herausforderung für die Kompetenz­ent­wicklung“

Veranstaltungsort:
Universität Bielefeld, CiTEC Gebäude, Inspiration 1, 33619 Bielefeld
CITEC Raum 2.015, 16-18 Uhr

09.-10. März 2017 - 2. wissenschaftliche Klausurtagung in Meschede

Die zweite wissenschaftliche Klausurtagung des NRW Fortschrittskollegs Arbeit 4.0 fand in Meschede im Welcome Hotel am 09. und 10. März 2017 statt.

FK Arbeit 4.0 Veranstaltungen 2016

24.11.2016 - Konsortialtreffen des Fortschrittkollegs Arbeit 4.0 in Bielefeld

Am 24.11.2016 findet das Konsortialtreffen des Fortschrittskollegs "Gestaltung von flexiblen Arbeitswelten" (Arbeit 4.0) in Bielefeld statt.

17.11.2016 - Fachtagung "Digitale Zukunft"

Die Veranstaltung ist der Auftakt für einen neuen gemeinsamen, interdisziplinären Forschungsschwerpunkt „Digitale Zukunft“ der Universitäten Paderborn und Bielefeld.

Welche Konsequenzen bringt die technologische Entwicklung sowohl im beruflichen als auch im privaten Leben mit sich? Wie können Arbeitgeber und Arbeitnehmer bei der Gestaltung des digitalen Wandels unterstützt werden? Diese und weitere Fragen werden bei der Fachtagung „Digitale Zukunft“ von der Wissenschaftsministerin Svenja Schulze sowie führenden Unternehmern und Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern in Vorträgen behandelt und gemeinsam diskutiert.

Donnerstag, 17.11.2016 | 13:30-16:30 Uhr
CITEC Universität Bielefeld | Inspiration 1 (Zehlendorfer Damm 199), 33619 Bielefeld

16.09.2016 - FK-Workshop: Erziehungswissenschaftliche und ökonomische Modelle vom Menschen

Workshop zu den Themen: Lern- und Wissenstheorien und Personalökonomie

Organisation: Christian Harteis, Martin Schneider

9:00 – 16:00 Uhr, Universität Paderborn, Campus, Q-Gebäude, Q4.245

08.09.2016 - MIWF Vernetzungstreffen der FK Kollegiatinnen und Kollegiaten

MIWF Vernetzungstreffen der Fortschrittskolleg Kollegiatinnen und Kollegiaten in Düsseldorf

25.06.2016 - International seminar on Living and Working in the Digital Information Age, Kerala, India
fltr: Eva Susanna Kunze (GER), Prof. em. Dr. Kattakayam (IND), Prof. Dr. Shrum (USA), Dr. Antony Palackal (IND)
fltr: Dr. Shabu R. Raj (IND), Sonja Ötting (GER), Dr. Anishia Jayadev (IND)
Dr. Antony Palackal, Associate Professor at Loyola College and India Coordinator within the World Science Project, co-organized the event and was our very valued contact person in Trivandrum, Kerala.

Sonja K. Ötting and Eva Susanna Kunze from the NRW Fortschrittskolleg “Arbeit 4.0” participated in the international seminar on Living and Working in the Digital Information Age.
The seminar was held in Trivandrum, the capital of the south-west Indian state region Kerala, on June 25th, 2016.

The seminars main event took place thanks to joint organizational efforts made by members of Loyola College (Kerala University), the Indian Institute of Space Science and Technology (IIST) and the NRW Fortschrittskolleg “Arbeit 4.0”. Around 25 researchers from Kerala/India, the USA and Germany exchanged insights on topics like social relations, social change and work in an increasingly digitalized world.
It was a special honor to have Prof. em. Dr. J. J. Kattakayam, the former president of the Indian Sociological Society, speak a presidential address and introduction to the seminar.

We would like to thank Dr. Jyothi S. Nair and Dr. Antony Palackal for making the seminar possible and all of the presenting, chairing and attending most valued researchers for participating.

Participants involved members of the following research institutions:

  • Loyola College − Dept. of Sociology (Kerala University, India)
  • Indian Institute of Space Science and Technology (IIST) − Department of Humanities (India)
  • World Science Project (Louisiana State University, USA)
  • Mahatma Gandhi (MG) College − Department of Sociology (Kerala, India)
  • Institute of Management in Government (IMG) College (Kerala, India)
  • Defense Research and Development Organisation  (DRDO) − Defence Institute of Psychological Research (India)
  • Sree Narayana College  Dept. of Sociology (Kerala, India)
  • Kanjiramkulan Govt. College − Dept. of Sociology,
  • Fortschrittskolleg “Arbeit 4.0” (University Paderborn and University Bielefeld, Germany

Programme

23.06.2016 - Workshop für Betriebsräte

mit Besuch des Robotik-Labors der Universität Bielefeld und anschließender Diskussion mit Doktorandinnen und Doktoranden.

Details werden noch angekündigt.

09.06.2016 - Ringvorlesung "Arbeit 4.0" - Gastvortrag von Prof. Dr. Ittermann (TU Dortmund)

Vortrag von

Dr. Peter Ittermann
Lehrstuhl Wirtschafts- und Industriesoziologie, TU Dortmund

"Industrie 4.0 und Social Manufacturing - Strukturwandel industrieller Arbeit"

Der Vortrag findet am Donnerstag, 9. Juni 2016 von 17:00 - 18:30 Uhr an der Universität Bielefeld, CITEC-Gebäude, Inspiration 1, 33619 Bielefeld, Raum 1.204 statt.

20.05.2016 - Ringvorlesung "Arbeit 4.0" - Gastvortrag - Prof. Dr.-Ing. Bernd Kuhlenkötter (RU Bochum)

Vortrag von

Prof. Dr. B. Kuhlenkötter
Chair of Production systems,  Ruhr-Universität Bochum

"Herausforderungen der hybriden Montage"

Freitag, 20 Mai 2016, 13:15 Uhr
Universität Bielefeld, CITEC-Gebäude, Inspiration 1, 33619 Bielefeld, Room 1.204

 

02.05.2016 - Besuch bei der Firma CLAAS, Harsewinkel

Werksbesichtigung mit anschließendem Fachvortrag

von Dr. B. Kettelhoit zum Thema  „CLAAS Maschinen als Arbeitsplätze"

14.04.2016 - Ringvorlesung "Gender-Issues in Industrie 4.0"

Vortrag von

Prof. Barbara Schwarze
Hochschule Osnabrück

"Digitalisierung der Arbeitswelt: Neue Anforderungen an Studium, Lehre und Forschung"

 Der Vortrag findet am Donnerstag, 14. April 2016 von 16:00 - 17:30 Uhr an der Universität Bielefeld, CITEC-Gebäude, Inspiration 1, 33619 Bielefeld, Raum 1.204 statt.

15.-16. März 2016 - 1. wissenschaftliche Klausurtagung in Meschede

Die erste wissenschaftliche Klausurtagung des NRW Fortschrittskollegs Arbeit 4.0 fand in Meschede im Welcome Hotel am 15. und 16. März 2016 statt.

November 2015 - Februar 2016 - Ringvorlesung "Arbeit 4.0"

Inhalt:
Der Übergang zu Industrie 4.0 eröffnet für viele Industrieunternehmen große Chancen für die Modernisierung und die damit verbundene Effizienzsteigerung der Produktionsprozesse. Neben den noch in großem Maße existierenden technischen Herausforderungen bei der Entwicklung solcher Systeme erfährt insbesondere die Rolle der Beschäftigten über die gesamte Wertschöpfungskette einen erheblichen Wandel.

In diesem interdisziplinären Seminar werden ausgewählte Forschungsfragen behandelt sowie aktuelle Beispiele für die Gestaltung von Arbeit demonstriert. Dazu stellen Gastreferenten ihre aktuelle Forschung vor und es finden Exkursionen in Betriebe und Labore statt.

Das Seminar "Arbeit 4.0" beinhaltet 4 Vorträge und 2 Exkursionen.

Termine:

DatumUhrzeitVeranstaltung
19.11.201509:00 - 12:00Exkursion: SmartFactory, HS OWL, Lemgo
15.12.201510:15Vortrag im Citec Gebäude, Raum 1.015, Universität Bielefeld, Inspiration 1, Bielefeld
"Adaptive Long-term Human-Robot Interaction and Collaboration"
Dr. Marc Hanheide, Centre for Autonomous Systems, University of Lincoln, UK
17.12.201515:00Vortrag im Citec, Universität Bielefeld
"Präventive Maßnahmen zur gesunden Arbeitswelt von Morgen" 
Prof. Dr. Karlheinz Sonntag, Psychologisches Institut, Heidelberg
14.01.201609:30 - 12:00Exkursion: Imperial / Miele Werk, Bünde
21.01.201616:00Vortrag in der Zukunftsmeile 1, ZM1.01-28, Universität Paderborn
"From Software Modeling to System Modeling - Transforming the Change"
Prof. Dr. Gerti Kappel, TU Wien
04.02.201614:00Vortrag in der Zukunftsmeile 1, ZM1.01-28, Universität Paderborn
"Industrie 4.0 – Perspektiven für die Arbeitswelt von morgen"
Dr. Steffen Wischmann, VDI|VDE|IT, Berlin

FK Arbeit 4.0 Veranstaltungen 2015

11.09.2015 - Diskussionsveranstaltung "Menschen-zentrierte Arbeitswelten in Industrie 4.0"

Das Fortschrittskolleg "Gestaltung von flexiblen Arbeitswelten" und der Netzwerkpartner Energie Impuls OWL luden am 11. September 2015 in das Lichtwerk in Bielefeld ein, um über die Rolle des Menschen in der Industrie 4.0 zu informieren.

Die Doktorandinnen und Doktoranden beleuchteten gemeinsam mit Gästen aus Wirtschaft, Politik und Wissenschaft Aspekte rund um das Thema „Menschen-zentrierte Arbeitswelten in Industrie 4.0“. Vertreter der Hochschulen, von Gewerkschaften sowie der Zivilgesellschaft präsentierten die Arbeit des Fortschrittskollegs.

Im Anschluss an die Diskussionsrunde wurde der Stummfilm-Klassiker "Modern Times" von und mit Charlie Chaplin aufgeführt.

13.-17.04.2015 - Hannover Messe

Das Fortschrittskolleg: Gestaltung von flexiblen Arbeitswelten präsentiert sich auf der Hannover Messe mit einem eigenen Stand auf dem Gemeinschaftsstand it's owl.

Organisator: Energie Impuls OWL - Netzwerkpartner des FKs

Begleitendes Seminarangebot zur Hannover Messe

TerminVeranstaltungOrganisator
13.-15.04.2015Seminar "Industrie 4.0"TBS, IG BCE Schule in Bad Münder
15.-17.04.2015Seminar "Industrie 4.0"TBS
11.03.2015 - Workshop: Arbeit Industrie 4.0

Besuch der Firma Weidmüller

Mittwoch, 11. März 2015
Klingenbergstraße 16, Pavillon Raum Hilversum

02.03.2015 - FK Ringvorlesung: Gender Issues und Industrie 4.0

Vortrag von   

Dr. Waltraud Ernst
Institut für Frauen- und Geschlechterforschung, Johannes Kepler Universität Linz

„Geschlechterforschung im Maschinenbau - Erfahrungen und Ergebnisse aus einem interdisziplinären Forschungsprojekt“

Gemeinschaftsveranstaltung mit dem NRW Fortschrittskolleg: "Leicht - Effizient - Mobil"

20.01.2015 - Treffen mit IG Metall in Bielefeld

Organisiertes Treffen von Herrn Nettelstroth, IG Metall Bielefeld.

Vorträge der Doktorandinnen und Doktoranden zum Thema "Arbeit 4.0" und Vorstellung der FK-Themenbereiche.

21.04.2015 - WI Transfer Forum 2015 - "Internet of Everything"

The University for the Information Society